image

Rinnenschalung

Damit Ihr Strang niemals endet.
Schalungssysteme Rieselmaschinen und Handlinghilfen für die Erstellung des Arbeitsfutters in einem Thundish.

Bereits in den 60er Jahren stellte die Firma Bierkämper Spritzmaschinen für das Einbringen von Schlämmspritzmassen in Thundishen her. Ende der  70er Jahre wurden dann zusammen mit einem Rieselmassenhersteller erste Versuche für das Rieseln und Backen von Thundishen unternommen, die Anfang der 80er Jahre in zwei Werken der Thyssen AG zu zahlreichen Versuchsreihen führten. Diese Tests wurden durch Thorsten Bierkämper im Rahmen einer einjährigen Studienarbeit an der FH Dortmund begleitet, wodurch noch zahlreiche Optimierungsansätze erarbeitet werden konnten. Die dadurch gewonnen Erkenntnisse wurden schließlich in die heute existierenden Schalungssysteme integriert, woraus sich die folgenden Hauptgruppen ergeben:

Um die im laufenden Betrieb oftmals auftretenden Probleme an den Schnittstellen zum Heizsystem zu minieren, wurden eigene Heizkonzepte entwickelt, so dass nunmehr Komplettsysteme angeboten werden können, die den gesamten Ablauf optimieren.

Bei unserem Modulsystem wurde die Schablone in einzelne Grundbaugruppen aufgeteilt. So wird es möglich, mit einer einfachen Schablone zu beginnen, die später erweitert werden kann. Gleichzeitig können bei dem Einsatz mehrerer Schablonen einzelne Baugruppen an mehreren Schablonen verwendet werden, so dass sich die Gesamtinvestitionskosten senken. Das gesamte System ist auf einen Ablauoptimierung bis hin zur automatischen Zustellung optimiert. In der jetzigen Ausbaustufe entstehen dabei die folgenden Vorteile:

Die neu entwickelte elektrisch beheizbare Schablone erreicht bereits nach 5 min. eine Arbeitstemperatur von 150°C und nach 10 min. über 300°C.Dazu wird nur ein Drittel Energie im Vergleich zur Heißlufttechnik benötigt. Nach dem Aufheizen wird dem System nur noch so viel Energie zugeführt, wie für den Backvorgang erforderlich ist. Zudem ist bei dieser Technik ein deutlich gleichmäßigeres Aufheizen der Wände möglich, als mit den bisherigen Verfahren.

In diesem Beispiel sehen Sie den Vergleich zwischen der Heißluftbeheizung und der elektrischen Heizung.

elektrisch aufgeheizt: Dauer 10min. Durchschnittstemperatur 311°C

schalung/elektro.jpg

mit 650°C Heißluft aufgeheizt: Dauer 60min.Durchschnittstemperatur 164°C

schalung/heissluft.jpg

Für detaillierte Informationen senden Sie uns bitte Ihre Kontaktdaten.